Lavandula SCHULE
STARTSEITEAKTUELLESLAVANDULAHEILPFLANZENAROMATHERAPIEERNÄHRUNGTERMINKALENDER & STANDORTE

 

Berufsbegleitende Ausbildungen der Lavandula-Schule®

Intensivausbildung Traditionelle Heil- pflanzenkunde und moderne Phytotherapie Ausbildung zum Lavandula Wildkräuterpraktiker® ANMELDUNG ZUM WORKSHOP
 

Berufsbegleitende Intensivausbildung der Lavandula Schule® in

Traditioneller Heilpflanzenkunde & moderner Phytotherapie zum Lavandula Heilpflanzencoach (mit eigenem Logo)

Heilpflanzen Coach LogoDie Heilpflanzenkunde gehört zu den ältesten Heilmethoden der Menschen und ist in allen Kulturen fest verwurzelt. Die zeitgemäße Form der Phytotherapie verbindet das uralte, traditionelle Heilpflanzenwissen unserer Vorfahren mit den heutigen Erkenntnissen der wissenschaftlichen Arzneipflanzenforschung.

Durch den ganzheitlichen Aufbau der berufsbegleitenden Weiterbildung erhalten Sie ein fundiertes, praxisbezogenes Wissen über bewährte Heilweisen der Volksmedizin bei gleichzeitiger Wahrung des heutigen wissenschaftlichen Standards in der modernen Phytotherapie. Besonderer Wert wird auf die Umsetzung für die praktische Anwendung im beruflichen und persönlichen Alltag gelegt. Die Ausbildung an der Lavandula Heilpflanzenschule befähigt Sie, das erlernte und mit allen Sinnen "erlebte" Wissen fachkompetent anzuwenden und weiterzugeben.

Ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen kann die Weiterbildung als Inhouse Schulung bei Ihnen vor Ort gebucht werden. Bitte denken Sie für Ihren Wunschtermin an eine frühzeitige Terminabsprache!

Ausbildungsinhalte:

Theorie

  1. Heilpflanzenkunde und ihre Wurzeln in der Antike
  2. Traditionelle Kräuterheilkunde und zeitgemäße Phytotherapie heute
  3. Pharmakologie-Wirkstoffe der Pflanzen
  4. Pflanzenmonographien mit ausführlicher Vorstellung der Pflanzen
  5. Heilkraft der Pflanzen: Atemwege, Haut, Magen, Leber/Galle, Darm, Herz-/Kreislauf, rheumatische Beschwerden, Nervensystem usw.
  6. Möglichkeiten und Grenzen von Heilpflanzenanwendungen
  7. Botanik und Pflanzensystematik - Grundlagenwissen
  8. Naturschutz und Nachhaltigkeit im Umgang mit wild wachsenden Heilpflanzen

Weiterführende Themengebiete:

  1. Heilpflanzen in der Ernährung
  2. Stoffwechseloptimierung mit Heilpflanzen
  3. Ätherische Öle und ihr Einsatz in der Phyto-Aromatherapie
  4. Spagyrische Essenzen aus Heilpflanzen
  5. Signaturenlehre: Beurteilung nach Gestalt, Standort, Farbe, Duft usw.
  6. Klassische Bachblüten – ein Überblick

Praktische Anwendungen:

  1. Exkursionen: Pflanzen kennenlernen und bestimmen
  2. Verarbeiten und Aufbewahren von Heilpflanzen
  3. Fachgerechte Herstellung von Heiltees, Tinkturen, Salben, Badezusätzen, Medizinalwein, Bronchialbalsam, Aromaspray und Massageöl u.v.m. für den Eigenbedarf
  4. Wickel, Auflagen, Kompressen
  5. Anleitung zur Herbst- und Frühjahrskur mit Wildkräutern
  6. Stärkung des Immunsystems durch pflanzliche Anwendungen und ätherische Öle
  7. Herstellung von Blütenessenzen nach unterschiedlichen Methoden für den Eigenbedarf

Ausbildungsdauer:

16 Tage + 1 Prüfungstag (freiwillig) nach Vereinbarung mit den Teilnehmern

Termine 2018/2019

Blockausbildung

Auf vielfachen Wunsch bietet die Lavandula Schule® ab dem Jahr 2013 erstmalig die Heilpflanzen/Phytotherapieausbildung mit gleichen Inhalten in 4 Blöcken an. Besonders geeignet für alle, die weiter weg wohnen, eine längere Anfahrtszeit haben und nicht achtmal die gleiche Strecke fahren wollen.

Die 4 Blöcke können nur im Ganzen gebucht werden.

1. Block: 4 Tage von Do. 07.06. – So. 10.06.18
2. Block: 4 Tage von Do. 06.09. – So. 09.09.18
3. Block: 4 Tage von Do. 09.05. – So. 12.05.19
4. Block: 4
Tage von Do. 18.07. – So. 21.07.19
+ Prüfungstag nach Vereinbarung

Unterrichtszeit: Jeweils 9.30 - 17.00 Uhr
Anmeldeschluss: Montag, 07.05.2018

Veranstaltungsort: Bayreuth

Leitung: Karin Hirz

Teilnehmerzahl: max. 16 Personen

Zielgruppe:

  • Tätige in Therapie- und Pflegeberufen, die mit dieser Zusatzausbildung ihre Kenntnisse für den Heilberuf erweitern wollen
  • Alle Interessierten aus verschiedenen Berufsgruppen, die sich ein fundiertes und ganzheitliches Wissen über Heilpflanzen aneignen möchten
  • Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich
  • Das Wissen wird gut verständlich erklärt und regelmäßig wiederholt

Hinweis: Diese berufsbegleitende Ausbildung alleine berechtigt Sie nicht, in der Heilkunde tätig zu werden. Die Ausübung der Heilkunde ist Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Gebühr:

Für die gesamte Ausbildung: 1690,00 Euro incl. 19 % Mwst. 90,00 Euro Einschreibegebühr ist im Gesamtbetrag bereits enthalten. Restbetrag wahlweise zahlbar in einem Betrag, vier Teilbeträgen oder als monatliche Ratenzahlung.

Im Preis enthalten sind alle Materialien, Pausensnack, Getränke und ein ausführliches Manuskript. Alle gemeinsam hergestellten Produkte können mit nach Hause genommen werden. Die dazugehörigen Rezepturen erhalten Sie in schriftlicher Form und sind Bestandteil des Manuskripts. Zusätzlich erhalten Sie das Exklusiv-Logo zum "Lavandula Heilpflanzencoach".

Die Einschreibegebühr von 90,00 Euro ist bei Anmeldung nach Erhalt der Rechnung fällig. Der Betrag wird auf die Seminargebühr angerechnet. Nach Eingang der unterschriebenen Anmeldung und der Anmeldegebühr gilt Ihr Ausbildungsplatz als gesichert.

Ehemalige TeilnehmerInnen der Fachweiterbildung zum zertifizierten Lavandula Wildkräuterpraktiker® erhalten 10 % Ermäßigung auf den Ausbildungspreis.

Prüfung:

Die schulinterne Prüfung ist freiwillig
TeilnehmerInnen, die keine Prüfung ablegen möchten, erhalten eine aussagekräftige Teilnahmebestätigung.

Prüfungszulassung:

Sobald alle Ausbildungseinheiten absolviert wurden, kann die schriftliche und mündliche Prüfung abgelegt werden. Der Termin wird nach Absprache mit den TeilnehmerInnen während der Ausbildungszeit festgelegt. Die Prüfungsgebühr beträgt 120,- Euro (incl. 19% Mwst.) und wird erst nach verbindlicher Anmeldung zur Prüfung berechnet.

Die Prüfungsvorbereitung mit zusätzlichen Übungsfragen und Fallbeispielen ist fester Bestandteil der Ausbildung. Die häusliche Studierzeit wird auf den Frontalunterricht angerechnet und im Zertifikat angegeben.

  1. Sie erstellen eine schriftliche Facharbeit zu einem Heilpflanzenthema Ihrer Wahl
  2. Schriftliche Abschlussprüfung
  3. Mündliches Fachgespräch zu verschiedenen Heilpflanzenthemen/Fallbeispielen.
  4. Prüfungsteam: Karin Hirz und eine schulexterne, unabhängige Beisitzerin

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie Zeugnis, Curriculum und das Zertifikat der Lavandula Schule®.

Heilpflanzen Coach Logo
Neu: Sie erhalten gleichzeitig das Logo Heilpflanzencoach zur Nutzung auf Ihrem Briefkopf, Homepage, Visitenkarten usw.

 

In der Heilpflanzen- und Phytotherapieausbildung der Lavandula Schule® steht die Zufriedenheit der TeilnehmerInnen an erster Stelle. Wenn Sie hohe Ansprüche an eine Weiterbildung stellen, genießen Sie bei uns etliche Vorteile:

  • Maximale Teilnehmerzahl von 16 Personen. Um den Anspruch an die hohe Qualität der Ausbildung zu halten, ist diese Begrenzung unbedingt erforderlich. Dadurch ist gewährleistet, dass Sie besonders bei den praktischen Anwendungen alles genau sehen können und nicht in zweiter oder dritter Reihe ständig den Kopf recken müssen. Nichts wird so sehr unterschätzt, wie eine zu große Teilnehmerzahl. Es bilden sich schnell Grüppchen, es wird mehr geredet und es kann sehr mühsam sein, dem Unterricht konzentriert zu folgen. Außerdem bleibt mehr Zeit, um auf individuelle Fragen einzugehen.
  • Ein äußerst umfangreiches Manuskript der Lavandula Schule. Sie erhalten den kompletten Lehrstoff mit allen Rezepturen, gedruckt auf hochwertigem Papier, in einem prall gefüllten Ordner. Das gut verständlich geschriebene Manuskript wird laufend aktualisiert. Auch bei Heilpflanzen gibt es ständig neue Forschungen und daraus resultierende Erkenntnisse. Wer damit verantwortungsvoll arbeiten möchte, sollte immer auf dem neuesten Stand sein und sich nicht nur auf teilweise veraltete Fachliteratur verlassen.
  • Heilpflanzen in Bildern. Sie erhalten eine CD mit allen im Unterricht erlernten Heilpflanzen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, daheim am Computer auch später jederzeit eventuelle Gedächtnislücken aufzufrischen. Sie haben keinen PC? Kein Problem, dann lassen Sie sich die Bilder in einem Copy-Shop ausdrucken! Die CD ist im Preis enthalten.
  • Versäumte Kurstage verfallen nicht. Sie können alle Fehltage bis zu zwei (!) Jahren später kostenlos und völlig unkompliziert nachholen! Dafür müssen Sie keine Anträge stellen oder Bittgänge unternehmen – Sie kommen vorbei und setzen sich mit in den versäumten Unterricht. Um Missverständnisse auszuräumen: Sie müssen nicht, Sie können!
  • Praktische Übungen. Wir stellen gemeinsam etliche Produkte für den Eigenbedarf her. Diese werden unter den TeilnehmerInnen aufgeteilt und können mit nach Hause genommen werden. Sie erarbeiten sich im Laufe der Ausbildung eine kleine Hausapotheke aus Heilpflanzen und ätherischen Ölen zur eigenen Verwendung. Sie lernen alle im Ausbildungskonzept vorgestellten Heilpflanzen nicht nur als Frischpflanze, sondern auch als Droge, d.h. im getrockneten Zustand, kennen. Davon erhalten Sie Proben, die Sie in Ihrem Manuskriptordner zum Nachschlagen archivieren können. Wir besprechen viele unterschiedliche Teemischungen, probieren etliche Frischpflanzen-Presssäfte zur Anregung des Stoffwechsels und brauen, rühren und köcheln verschiedene Salben, Tinkturen, Öle und andere Produkte. Alle hochwertigen Salbendöschen, Tüten, Gläser, Fläschchen und sonstige Materialien sind im Preis mit enthalten. Außerdem erfahren Sie, wie man Frischpflanzen richtig lagert, lernen schonende Zubereitungsarten für den Erhalt der wertvollen Inhaltsstoffe und sinnvolle Kombinationen mit anderen Lebensmitteln kennen. Zusätzlich erhalten Sie zahlreiche Informationen und Tipps aus dem Bereich der Ernährungsberatung in Verbindung mit Heilpflanzen.
  • Speisen und Getränke. In der Vormittags- und Nachmittagspause stehen verschieden Getränke und jeweils ein herzhafter und süßer Imbiss kostenfrei zur Verfügung. In der Mittagspause besteht die Möglichkeit, in der schuleigenen Küche das eigene, mitgebrachte Mittagessen aufzuwärmen oder selbst zu kochen. Dies schätzen vor allem TeilnehmerInnen, die an Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien leiden und nicht alles essen können, was in Gaststätten/Restaurants angeboten wird. Auch der Kostenfaktor spielt oft eine Rolle. Natürlich besteht trotzdem die Möglichkeit, in den umliegenden Lokalen zu Mittag zu essen.
  • Betreuung bei Fachfragen durch die Schulleiterin persönlich. Die wichtigsten Fragen fallen einem meistens nach Unterrichtsende ein. Sie müssen nicht bis zum nächsten Block oder Wochenende warten, bis Sie eine Antwort darauf erhalten. Oder sich mühsam durch das Internet klicken und zahlreiche Bücher wälzen. Schreiben Sie eine Mail oder rufen Sie an, Karin Hirz wird Ihnen bei Ihren Fragen gerne zur Seite stehen.
  • Heilpflanzen erkennen. Offiziell anerkannte Heilpflanzen wachsen nicht alle wild auf der heimischen Wiese, sondern werden überwiegend im Ausland in Kulturen angebaut. Um die Pflanzen „mit allen Sinnen“ trotzdem erleben zu können, stehen uns eigene Anpflanzungen in Beeten, Kräuterspirale und Töpfen, sowie der große botanische Garten und die Tropenhäuser der Universität Bayreuth zur Verfügung. Außerdem lernen Sie die Heilpflanzen in getrocknetem Zustand kennen und erhalten davon Proben für Ihre Unterlagen.

    Hinweis: Wer sich ausschließlich für Pflanzen interessiert, die bei uns in der freien Natur, in Wald und Wiese vorkommen und sich damit ausführlich auseinandersetzen möchte, ist in der Weiterbildung zum Lavandula Wildkräuterpraktiker® besser aufgehoben als in der traditionellen Heilkräuterausbildung!
  • Fachliteratur. Die Lavandula Schule® verfügt über einen sehr großen Fundus aktueller Fachliteratur. Zu den Seminartagen wird jeweils eine Auswahl zur Ansicht ausgelegt. Es existiert auch historische Literatur über Heilpflanzen und Kräuter. Diese Bücher sind zum Teil echte Raritäten und stammen aus dem 18. Und 19. Jahrhundert. Karin Hirz kommt aus einer Familie, die sich seit unzähligen Generationen mit Heilpflanzen und Kräutern beschäftigt. Seit ihrer frühesten Kindheit ist sie damit vertraut und hütet diese alten Bücher als Erbe ihrer Urgroßmütter wie ihren Augapfel. Eigentlich sollte man sie in einem Museum ausstellen, aber für die TeilnehmerInnen der Ausbildung stehen diese zum Schmökern und zur Ansicht zur Verfügung. Bewährte Rezepturen werden im Unterricht vorgestellt, diskutiert, mit den heutigen Erkenntnissen verglichen und gegebenenfalls auch ausprobiert.
  • Zertifikat und Zeugnis. Nach Beendigung der Ausbildung und erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung, ein aussagekräftiges Zeugnis mit Auflistung aller erlernten Inhalte und das Zertifikat der Lavandula Schule®. Die häusliche Studierzeit wird Ihnen bei der Stundenzahl mit angerechnet. Das Zertifikat ist auf Ihren Namen ausgestellt, wird auf hochwertigem Urkundenpapier gedruckt und mit dem echten Siegel der Lavandula Schule® versehen. Sie bekommen nicht irgendein Stück 08/15 Papier, sondern ein Zertifikat zum Vorzeigen!
  • Anfahrt und Unterkunft. Bayreuth liegt fast in der südlichen Mitte Deutschlands, direkt an der A9 (München-Berlin) und ist problemlos mit dem Auto oder der Bahn zu erreichen. Die Seminarräume der Lavandula Schule® liegen zentral am Rand der Fußgängerzone in Bayreuth und sind mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen Auto zu erreichen. Den Routenplaner finden Sie unter dem Menüpunkt Standorte.

    Die Übernachtungen sind im Preis nicht enthalten. Reservierungen nehmen Sie bitte selbst vor. Bei verbindlicher Anmeldung erhalten Sie eine Unterkunftsliste mit empfehlenswerten Hotels und Gasthöfen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung

 
Zum Anfang der Seite gehen
Lavandula Schule | Inh. Karin Hirz | Postfach 100 508 | 95405 Bayreuth | Telefon: 01 76/62 59 80 89 | E-Mail: info@lavandula-schule.de